Buche

Unter der Buche

In einem alten Buch,
Vom "Roten Luch"
Steht einer im grünen Tuch,
Unter einer mächtigen Buch.
Nun steh ich an dem Ort;
Bin stumm, sage kein Wort;
Der alte Baum ist noch dort;
Der Jäger ist schon lange fort;
Vom Baum die Blätter fallen;
Tautropfen von Zweigen rollen;
Im Tal dichte Nebel wallen;
Von den Hängen Echos hallen;
Unter der Buch steht still die Zeit,
Meine Seele wird ganz weit.
Fühle das dieser Platz ist geweiht,
Dem Jäger aus vergangner Zeit.

Bernd Wohlers  August 2007

Kommentar schreiben