Meine Rettung; Lisas glorreiche Verkaufsidee

Arbeitslos! Jetzt auch ich. Hans, mein Mann ist krank und schon lange zu Hause. Nun ist es soweit, wir haben jetzt gemeinsam viel Freizeit, zu viel und wenig Kohle. Mit dem was wir so bekommen, zwei Habenichtse in einer Bedarfsgemeinschaft, das ist zu wenig, massig zu wenig. Damit können wir unsere monatlichen Verpflichtungen nicht einhalten, ganz zu schweigen von unseren beiden Kindern, Robert und Susanne. Schulsachen, Klassenfahrten, teure Klamotten, ohne geht's nicht in der Schule, hat was mit der Hackordnung zu tun. Was nun, was tun, wir grübelten und rechneten, bis uns eine Idee kam, besser gesagt, meine Freundin Lisa kam drauf. Verkauft doch Sachen bei ebay, machen doch viele und das sollte bringen was wir so nötig brauchten, Kohle, Money, Zaster?! Wir kippten einige Gläser Burgunder, der zündende uns vielleicht rettende Einfall musste gehörig gefeiert werden.
***

Gesagt getan, ich war jetzt Powerseller. Einfach war der Start nicht. Erst einmal mussten wir uns durch einen Dschungel von Paragraphen ackern, aber wir haben es dann doch irgendwie geschafft. Wir haben gut verkauft, waren zufrieden, bis dann die erste Abmahnung kam. Aufregung. Anwalt. Der hat den Feind abgeblockt, das hat aber auch Geld gekostet, aber er hat dabei auch gleich meinen Shop abmahnsicher gemacht. Nur die Gesetze ändern sich laufend. Hatte die Regierung nichts anderes zu tun als immer alles zu ändern, was ich gerade kapiert hatte? So dauerte es nicht lange und die nächste Abmahnung flatterte in den Briefkasten. Bei den Gefahren hatte ich nach drei Jahren genug von dem Job und hängte ihn an den berühmten Nagel. Dass bitter benötigte Kleingeld hat es uns auch nicht in die Kasse gespült. Außer Spesen nichts gewesen, wie es so schön heißt. Wir haben aber ohne Gerichtsvollzieher überlebt, ist doch auch was.
***

Lisa war da, wir haben meinen Schlafzimmerschrank ausgemistet, die überflüssigen Sachen, darunter war auch ein schicker Body, den ich noch nie getragen hatte, den wollte ich bei ebay versteigern. Gesagt, getan, ein paar Tage später bekam ich eine Mail. Ein Robert fragte darin, ob ich den Body auch gebraucht verkaufen würde. Ich war geschockt, wer denkt sich so etwas aus? Ich hatte lange darüber nachgedacht, mein Zwiebelleder-Portemonnaie half mir dabei, so hatte ich dann zugestimmt. Robert, der Käufer war beglückt, ich auch, als ich sah wieviel er mir für den Body überwiesen hatte. Ganz hinten, tief in mir fragte ein kleines Teufelchen, "warum machst du das nicht öfters, du brauchst doch die Knete, oder?" Also kam ich auf die Idee, getragene Wäsche zu verscherbeln, meine eigne.
***

Ich habe dann mal angefangen mich schlau zu machen. ebay, dass war nicht das Gelbe vom Ei, dort darf man nur gebrauchte Wäsche verkaufen die gereinigt ist. Wozu hat man Google! Mann oh Mann, wenn man da "getragene Slips" eingibt, unglaublich was es da so alles gibt. Ich fand einige Seiten die sich diesem Genre verschrieben hatten, nur die dort verlangten Provisionen hatten es in sich. Manche verlangten sogar einen monatlichen Mindestumsatz. Was soll ich sagen, ich habe mir die Seite, die ich am besten fand, ausgepickt und mich dort mal ausgiebig umgesehen. Es ist unglaublich, was es so alles gibt. Das kann ich auch, dachte ich mir. Also fix angemeldet und los geht's.
***

Zuerst muss man ja Bilder von der Ware haben, ohne Fotos läuft nichts. Nun musste mein Mann herhalten, er hat die Fotos gemacht. War zu Anfang ein bisschen komisch, hat dann aber doch Spaß gemacht. Manchmal war es sogar erotisch, nur dann kamen die Fotos ins Hintertreffen. Alles schnell auf den Server hoch geladen und die Texte eingetippt, schon war mein neuer Shop fertig. Zum Glück gab es da noch einen Chat, da hab ich andere Mädels kennen gelernt, die schon länger im Geschäft waren. Die Kunden waren auch da. Wow, was da so alles abging, daran musste ich mich erst gewöhnen. Bei Anfragen, wie zum Beispiel, bietest du auch KV oder NS an, da blieb mir nur das große Schweigen übrig. Was ist das? Am besten nichts sagen und ab zu Google. Also, was man da alles findet, ich bin baff. Ich frage mich, willst du das wirklich anbieten? Na ja, erst mal sehen. Erst mal schlau machen.
***

Ich merke schnell, Männer sind schon eine komische Spezies. Es war mir bis dahin nicht klar, was Männer sich insgeheim wünschten. Natürlich nicht alle, aber doch eine ganze Menge, denn sonst würde mein Shop nicht so oft besucht werden. Ganz, ganz erstaunlich. Immer wieder lernte ich etwas Neues dazu, obwohl, manches will ich gar nicht wissen. Da kauft sich ein Kerl eine komplette Frauengarderobe, wozu? Na sonst muss er selber in den Laden gehen und sich als Damenwäscheträger outen. Ich denke, es sind schon bedauernswerte Männer dabei, wenn man überlegt was sie alles anstellen müssen, um von der Gesellschaft nicht verstoßen und ausgegrenzt zu werden. Immer ein Geheimnis haben, immer den Wunsch es mit jemandem zu teilen. Das macht schon einsam. Bei Nylonstrumpfhosen ist es wohl was anderes. Die werden ja heutzutage auch von Männern im Geschäft gekauft. Sie dann öffentlich zu tragen, dass ist dann schon wieder was für Männer mit Mut. Was ja immer wieder vergessen wird, Strumpfhosen wurden ursprünglich für Männer konzipiert, weiß ich auch von Google. Da war es im Mittelalter ein Tabu-Kleidungsstück für Frauen. Vielleicht sind jetzt die Männer dran sich zu emanzipieren, sodass nach einiger Zeit jeder alles tragen darf, ohne dumm angeguckt zu werden. Obwohl ich die Männer nicht immer verstehe, aber bei Nylons und Strumpfhosen kann ich das schon eher nachvollziehen, na ja, vielleicht.
***

Scheint mir alles nicht wirklich schlimm zu sein, nur anders als mein ehemaliger ebay Shop. Da kann ich mich gut mit anfreunden. Ich will ja auch keine Online-Domina werden, obwohl die wirklich gut verdienen sollen. Ich möchte nur meine Höschen an den Mann bringen. So setze ich Anzeigen in verschiedene Foren, wie die hier:

Bin eine 21- jährige Sportstudentin und verkaufe meine getragenen Höschen. Wenn du auf getragene Wäsche stehst, bist du bei mir genau richtig. Wir haben dann beide etwas davon, ich hab etwas Geld für mein Studium und du ein geiles Gefühl.
***

In der Anfangszeit habe ich ganz gut verdient und das, obwohl ich nicht mehr so ein junger Hüpfer bin, wie viele der anderen Mädchen. Nach kurzer Zeit merkte ich, mit dauernder Präsenz im Chat verkauft sich's noch besser. Die Männer wollten umworben werden, ihr Ego aufgebaut, oder erniedrigt werden, je nach dem. Als Dank kauften sie dann auch was. Natürlich ist es eher die Illusion die sie kauften, aber was soll's. Denn, seien wir einmal ehrlich, welche Frau ist dauernd geil und immer feucht? Wenn ich mir vorstelle, dass sie es teilweise schön finden, wie Babys behandelt zu werden und dann auch gleich noch die Wäsche und die Windel dazu tragen, wird mir ganz anders. Und wenn sie weg sind, vom Chat und Shop sind sie wieder Verkäufer, Handwerker oder Bürohengste. Wie sehr muss solch ein Mann unter mangelnder Liebe leiden. Ich finde es traurig. Es gibt noch viele solcher Beispiele, manchmal ist mir mein Job zuviel und ich möchte ihn hinschmeißen, aber andererseits finde ich es ganz erstaunlich, was es alles gibt und was alles möglich ist. Du fragst, was Männer an getragene Höschen geil finden? Ich habe keine Ahnung! Aber ich weiß, was sie damit alles anstellen. Was ist daran so geil, sich ein Höschen zu kaufen und sich damit zu vergnügen. Ich kann es ja noch verstehen, wenn so ein Kerl bei einer Bekannten ein gebrauchtes Höschen klaut. Das hat dann für ihn den Reiz des Verbotenen. Aber wenn ich ihm eines verkaufe, dann ist der Reiz doch dahin, oder?
***

Jetzt, nach zwei Jahren Chat und Shop hab ich die Schnauze voll. Wenn wir das Geld nicht so nötig bräuchten, ich würde den Shop sofort dicht machen. Es kotzt mich nur noch an. Ich musste mal wieder Bilder meiner lieben Kunden ansehen. Hast du schon mal einen Kerl in Nylons gesehen? Sieht echt Scheiße aus. Hast du schon mal einen Mann gesehen, der unter Nylons nix trägt außer seinen erregten Pimmel? Das sieht echt zum Kotzen aus und ich bekomme von solchen Bildern ziemlich viele, aber davon werden die auch nicht erträglicher. Und dann musst du im Chat röcheln, oh wie geil und du machst mich voll scharf. Was denken die Dreibeiner eigentlich, wie sie aussehen? Aber was soll's. Arbeit ist Arbeit und Schnaps ist Schnaps.
***

Wir haben sechs richtige im Lotto, oder doch was ähnliches. Hans hat nach Jahren wieder einen Job und bei mir sieht's auch so aus, als wenn ich bald wieder was habe. Ich sitze vor meinem Computer, der Mauszeiger berührt das Wort "DELETE" Ich zögere noch, denke an die Jahre zurück. Dann drücke ich die Maustaste, ich habe keinen Chat und keinen Shop mehr.

Morgen, ab Morgen beginne ich ein normales Leben. Was ist das?

Bernd Wohlers  31 Oktober 2008

Kommentare: 1

Kommentar schreiben


Top