morgennebel morgennebel

Im Morgengrauen

Über den See Wellen reiten;
Auf ihnen Herbstblätter treiben.
Weit weg, leise Enten quaken.
Im Nebel verborgen bleiben,
Die roten und grünen Baken,
Die zum unsichtbaren Hafen leiten,
Die im Dunst irrenden Fischer.

Bernd Wohlers  Oktober 2007

Kommentar schreiben